Background Image

Neues aus dem KIV

  • Honigschleudern 13.08.17
  • KIV-EN e.V. reloaded
  • Honig - gewinnen, lagern, vermarkten
  • "KIV-EN Aktuell" 28-07-2017
  • Mit Förster und Imker Wald und Natur erkunden

Das Bienenjahr geht zu Ende, das letzte mal in diesem Jahr wird Sonntag geschleudertem 13.08.17 um 11. 13 und 15 Uhr am Lehrbienenzentrum Hohenstein 40 Witten.

Die Honigdiebe Kurt Bade, Anton Müller, Michael Haack und Peter Bulla zeigen ihnen, wie das geht.

schleuder13.8

Sie können sehen wie sie die Honigwaben aus dem Volk nehmen die Waben endeckeln und schleudern. Sie können den flüssigen Honig probieren und auch kaufen.

Mit etwas Glück können sie dann auch "Ihre Majestät" die Königinn sehen.

Für das leibliche Wohl gibt es  köstliche Honigwaffeln, Erdbeermilch mit Honig und Honigmilch.

 Aktion für Kinder:  Schminken von 12-15 Uhr.

 

hier geht es weiter....

Die Website des KIV EN e.V. erhält ein neues Aussehen

Die Funktionen sind noch nicht zu 100% geprüftKiv reloaded

- wenn Fehler oder irre Links gefunden werden -

geben
Sie uns einen Hinweis dann werden wir die Fehler beseitigen.

 

hier geht es weiter....

Honig - gewinnen, lagern, vermarkten, Inhaltstoffe und Anwendung

Festlegung des Veranstaltungsortes

Refernet: Guido Eich

eich

Honigkurs 2 Samstag den 14.10.17 von 9 - 17 Uhr

hier geht es weiter....

KIV-EN Aktuelll“ 28. Juli 2017 

kiv aktuell

 

von Dr. Gerhard Liebig, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurzeit wenig Tracht und (noch) wenig Milben

In Kürze:
- Auf die Futterversorgung der Völker achten! Besonders bei den Jungvölkern. Doch auch nicht zu viel Futter auf einmal geben. Winterauffütterung erst im September!
- Den Varroabefall überwachen! Der Varroabefall liegt auch in 2017 allgemein niedrig und in der Regel noch im „grünen Bereich“. Die erste Behandlung kann noch warten. Bei den Jungvölkern nicht vor September behandeln! „TuB“-Völker werden nach Zeitplan behandelt.
- Die Springkrauttracht hat da und dort begonnen. Pollensammlerinnen kommen als „Glühwürmchen“ nach Hause.

Das erste Springkraut blüht und wird beflogen. Nach dem Blütenbesuch sind die Sammlerinnen auf ihrem behaarten Rücken auffällig mit hellgrauem Pollen bepudert. Ein Teil des Pollenpuders wird nach der Rückkehr im Stock abgestreift und fällt durch den Gitterboden. Bei der Gemülldiagnose fällt es als hellgraues Mehl in der Nähe des Stockeingangs auf. Ausdehnung und Dicke dieses Mehlbelags lassen einen Vergleich von Völkern und Bienenständen hinsichtlich Volksstärke bzw. Trachtnutzung zu.

Die Ziele der Spätsommerpflege

hier geht es weiter....

Lions Clubs Witten-Mark spendiert SchülerInnen der Crengeldanzschule einen Besuch der Waldschule auf dem Hohenstein ein:

Mit Förster und Imker Wald und Natur erkunden

Im vergangenen Herbst hat der Lions Club Witten-Mark erneut die Tradition der Hubertusmesse aufleben lassen und in dem Zusammenhang beschlossen, den Erlös aus dieser stimmungsvollen Veranstaltung Wittener Kindern und Schülern zugute kommen zu lassen, um ihnen die heimische Natur näherzubringen.

Den Anfang machten im Sommer 2016 Schüler der Friedrich Harkort Grundschule in Witten- Stockum, 50 Drittklässler waren mit ihren Lehrern bei diesem Ausflug dabei.

Am frühen Morgen des 10. Juli 2017 wurden jetzt 32 Kinder der Klassen 1a und 1b mit dem Bus von der Crengeldanzschule abgeholt und zum Hohenstein gebracht. Begleitet wurden sie von ihren Lehrerinnen Natalie Gottschalk und Leonie Kroege sowie von der Mutter eines der Kinder und drei Mitgliedern des Lions Clubs Witten-Mark. Am Hohenstein angekommen, ging es bei leider leicht regnerischem Wetter zu Fuß zunächst in die Waldschule der Jägerschaft Witten e. V., wo die Kinder vom Geschäftsführer Bernd-Dieter Epp und dem Stadtförster Klaus Peter begrüßt wurden.

Aufgeteilt in zwei Gruppen erlebten die beiden Klassen dann das für sie vorbereitete Programm. Während die Kinder der ersten Gruppe bei einer Wanderung mit dem Förster durch den Wald viele interessante Neuigkeiten erfahren konnten, blieb die zweite Gruppe in der Waldschule,

hier geht es weiter....

Kreisimkerverein Ennepe-Ruhr e .V.

Willkommen auf den Seiten des Kreisimkervereins Ennepe-Ruhr e.V.


Der Kreisimkerverein Ennepe-Ruhr e.V. (KIV-EN e.V.) ist die Dachorganisation der acht Imkervereine im Kreis Ennepe Ruhr.Der Kreisimkerverein hat die Aufgabe, die in den Vereinen organisierten Imkerinnen und Imker in ihrem Bemühen um eine sachgemäße und erfolgreiche Imkerei und Bienenzucht zu unterstützen.

Diese Aufgabe nimmt der KIV wahr durch:

  • Angebote zur Schulung, Weiterbildung und Beratung von Imkerinnen und Imkern in Fachfragen,
  • die Vertretung der Interessen der Imkerinnen und Imker in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Behörden und imkerlichen Verbänden wie dem Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker oder dem Deutschen Imkerbund,
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den aktuellen Aktivitäten des Kreisimkervereins sowie die Kontaktdaten und Hinweise zu den Imkervereinen des Kreises in Ihrer Region. Für weitere Informationen zum KIV wenden Sie sich bitte an den Vorstand.


Termine für Lehrgänge und andere Veranstaltungen finden Sie unter Termine