Background Image

Neues aus dem KIV

  • „Völkervermehrung im Team" - Hinweise zum Kurs Ort
  • „KIV-EN Aktuell“ vom Februar 2019
  • neues Verpackungsgesetz greift zum 1.1.2019 | Hobbyimker befreit
  • Neue Seminare in 2019
  • „KIV-EN Aktuell“ Dezember 2018

„Völkervermehrung im Team" - Hinweise zum Kurs Ortkiv aktuell

Hier die Kursorte für die Veranstaltung

 

vimT2019

oder als pdfPDF

hier geht es weiter....

KIV-EN Aktuell" der monatliche Newsletter rund um die Biene"kiv aktuell

 von Dr. Gerhard Liebig im Februar 2019

 Aktuelle Tipps zur Bienenpflege

Frühling im Februar
Das meldet auch der Deutsche Wetterdienst.
In Kürze:

  • Das Wetter:
    Der Januar war winterlich kühl. Der Februar begann kalt und ist seit Monatsmitte frühlingshaft mild.
    So soll es vorerst auch bleiben. Wenn die Wetterprognose zutrifft, könnte diesem „Frühling im Februar“ ein bisschen „April“ folgen; denn Anfang März soll es wieder kühler werden.
  • Die Pflanzenwelt:
    Die Haselblüte ist bald vorbei, die Krokusse blühen noch, die Salweidenblüte steht vor der Tür.
  • Die Völker:
    Bei frühlingshaftem Wetter tragen die Bienen viel Pollen ein. Der meist gelbe Pollen dürfte zurzeit überwiegend von der Hasel stammen.
    Die Völker dehnen ihr Brutnest aus. Wenn die Salweide verfrüht blüht und genutzt werden kann, werden die Völker „in Schwung bleiben“ und bald –noch im Februar– mehr Brutzellen als Bienen haben!
  • Die Folgen:
    Der Futterverbrauch ist bereits auf etwa 2 kg/Woche angestiegen. Er wird hoch bleiben.
    Deshalb ist auf den Futtervorrat zu achten und –wenn notwendig– rechtzeitig nachzufüttern.
  • Wenn noch nicht geschehen: Das Mäusegitter entfernen.
    Bei schwachen Völkern das Flugloch eng halten.
hier geht es weiter....

Wachtberg, 14.11.2018: Hobby-Imker sind befreit - offizielle Einordnung des gewerbsmäßigen Inverkehrbringens von Verpackungen ist nun veröffentlicht. Die Zentrale Stelle Verpackungsregister bestätigt nun offiziell die Position des Deutschen Imkerbundes: Imker mit bis zu 30 Völkern sind im Sinne des Verpackungsgesetzes nicht gewerbsmäßige Inverkehrbringer, z. B. bei der Honigvermarktung und somit von den Pflichten befreit. Dazu veröffentlicht die Zentrale Stelle einen FAQ zum Thema „Wann liegt „gewerbsmäßiges“ Inverkehrbringen im Sinne des Verpackungsgesetzes vor?“. Anhand eines Fallbeispiels wird auf Seite 3 dieser Veröffentlichung konkret auf die Imkerei Bezug genommen.

hier geht es weiter....

Imkerkurse und Seminare  in 2019 für Einsteiger und Fortgeschrittende + Interessierte Im Kiv - Ennepe-Ruhr e.V.kiv aktuell

der Kreisimkerverin bietet in 2019 folgende Seminare an

kiv1kiv2

hier gehts zum Flyer

hier geht es weiter....

KIV-EN Aktuell" der monatliche Newsletter rund um die Biene"kiv aktuell

 von Dr. Gerhard Liebig am 14. Dezember 2018

 Aktuelle Tipps zur Bienenpflege

Die Völker sind brutfrei

Der November war  ab der Monatsmitte fast zwei Wochen lang frostig kalt und verabschiedete sich sehr mild. So begann auch der Dezember (Abb. 1).  Anfang dieser Woche wurde es kälter und nachts frostig-kalt. So soll es auch bleiben. Laut aktueller Wetterprognose bestehen Aussichten auf  „weiße Weihnachten“.
Bei der seit Anfang dieser Woche an vielen Bienenständen durchgeführten Völkerkontrolle saßen die Bienenvölker in der Wintertraube. Völker mit ein paar verdeckelten Brutzellen wurden nur am Montag ab und zu entdeckt, vorgestern (Mi) und gestern (Do) nicht mehr. Offensichtlich sind die Völker  brutfrei, was mit der wissenschaftlich fundierten Theorie übereinstimmt.
In der frostig-kalten Periode mit Nachtfrösten, die in 2018 von Mitte November bis Ende November dauerte (Abb. 1), haben die damals noch brütenden  Völker offensichtlich das Brüten eingestellt.  Drei Wochen später sollten sie dann brutfrei sein, wenn das milde Intermezzo Anfang Dezember sie nicht veranlasst hat wieder zu brüten. Das scheint nach den in dieser Woche erhobenen Stichproben nicht der Fall zu sein. Damit kann man davon ausgehen, dass weit verbreitet seit dem 10. Dezember allgemeine „Brutfreiheit“ herrscht.
Wenn die Wetterprognose zutrifft, bleibt es die nächsten Tage nachts frostig-kalt  ... und die Völker  bleiben vorerst brutfrei.
Diese Zeit kann für die sogenannte „Restentmilbung“ genutzt werden.

hier geht es weiter....

Kreisimkerverein Ennepe-Ruhr e .V.

Willkommen auf den Seiten des Kreisimkervereins Ennepe-Ruhr e.V.


Der Kreisimkerverein Ennepe-Ruhr e.V. (KIV-EN e.V.) ist die Dachorganisation der neun Imkervereine im Kreis Ennepe Ruhr.Der Kreisimkerverein hat die Aufgabe, die in den Vereinen organisierten Imkerinnen und Imker in ihrem Bemühen um eine sachgemäße und erfolgreiche Imkerei und Bienenzucht zu unterstützen.
Diese Aufgabe nimmt der KIV wahr durch:
  • Angebote zur Schulung, Weiterbildung und Beratung von Imkerinnen und Imkern in Fachfragen,
  • die Vertretung der Interessen der Imkerinnen und Imker in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Behörden und imkerlichen Verbänden wie dem Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker oder dem Deutschen Imkerbund,
  • Öffentlichkeitsarbeit.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den aktuellen Aktivitäten des Kreisimkervereins sowie die Kontaktdaten und Hinweise zu den Imkervereinen des Kreises in Ihrer Region. Für weitere Informationen zum KIV wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

Termine für Lehrgänge und andere Veranstaltungen finden Sie unter Schulungen und mehr..